Du möchtest Urlaub auf Fuerteventura mit Kindern machen und fragst Dich, ob die Kanarische Insel dafür das passende Ziel ist? Wir erläutern, ob ein Urlaub auf Fuerteventura mit Kindern empfehlenswert ist.

Als Familienvater weiß ich aus eigener Erfahrung nur zu gut, dass nicht jede Urlaubsregion mit den eigenen Sprösslingen uneingeschränkt empfehlenswert ist. Doch Fuerteventura eignet sich für einen Familienurlaub sehr gut. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Zunächst halten wir fest: Kinder lieben Wasser, Kinder lieben den Strand und den Sand. Das alles ist auf Fuerteventura mehr als ausreichend vorhanden. Das Gute daran ist aber vor allem folgender Punkt: Fuerteventura ist äußerst niederschlagsarm. In den Sommermonaten regnet es meist kaum, generell sind Niederschläge vergleichsweise selten zu vermelden. In den Wintermonaten gibt es hingegen durchschnittlich etwa sechs Regentage.

Ideal für Kinder: Der Oasis Park mit rund 3000 Tieren

Wenn Du mit Deinen Kindern Fuerteventura buchen möchtest und auf Nummer sicher gehen willst: Buche Deinen Fuerteventura-Urlaub unbedingt im Sommer. Aber auch abseits der beliebten Strände hat die älteste Kanarische Insel einiges für die Familie zu bieten. Zu nennen ist hier vor allem der Zoo Oasis Park, der sich zwischen Tarajalejo und Costa Calma befindet und für seine Besucher 365 Tage im Jahr geöffnet hat. Auf mehr als 800.000 Quadratmetern warten etwa 3000 Tiere auf Dich und Deine Familie. Solltest Du Dich mit einem Mietwagen auf Fuerteventura fortbewegen wollen, stehen Parkplätze in ausreichender Anzahl bereit.

Kinder werden den Baku Water Park lieben

Was Deine Kinder ebenfalls sicher lieben werden: Den Baku Water Park. Diese Anlage verfügt über gleich drei Themenbereiche und bietet abwechslungsreiche Action. Schwimmbecken und Rutschen sind ideal für Familien mit Kindern. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf: Unter fachkundiger Leitung kann die ganze Familie sogar mit Haien schwimmen. Einen kleinen Wermutstropfen wollen wir Dir selbstredend nicht verschweigen: Ganz günstig ist der Spaß leider nicht. Pro Person werden 25 Euro fällig, für Kinder zwischen vier und 11 Jahren werden immerhin noch 19 Euro ausgerufen.

Hotels auf Fuerteventura mit Kinderbetreuung

Generell ist Fuerteventura als Reiseziel für Familien mit Kindern gut geeignet. Viele Hotels bieten zahlreiche Aktivitäten für die Kleinen an, auch eine Betreuung wird in einigen Hotels angeboten. Bedingt durch die vielen deutschen Besucher, immerhin etwa 35 Prozent Gesamtanteil, wird oftmals auch Deutsch verstanden. Auf Fuerteventura hält sich der echte Massentourismus gewissermaßen in Grenzen, was nicht zuletzt mit der vergleichsweisen späten Entwicklung hin zum Tourismusgebiet zusammenhängt. Dadurch sind viele Hotels aber in einem recht guten Zustand, da die Gebäude schlichtweg noch nicht allzu alt sind. Schließlich entwickelte sich der Tourismus auf Fuerteventura erst langsam ab 1990 so richtig.

Robbeninsel Lobos: Die ehemalige Pirateninsel

Für Kinder ebenfalls empfehlenswert ist ein Ausflug auf die ehemalige Piraten- und heutige Robbeninsel Lobos. Getrennt wird die Insel von Fuerteventura nur durch eine kleine Meerenge. Erreichen kannst Du Lobos mit dem Boot von Corralejo aus, die Überfahrt dauert nicht lange. Lobos bildet ein Vogelschutzgebiet und hat rund 130 Pflanzenarten zu bieten. Bestimmte Abschnitte sind als Reservat gekennzeichnet und dürfen nicht betreten werden. Wer Natur pur liebt, ist auf der unbewohnten Insel Lobos ideal aufgehoben. Neben einigen Wochenendhäuschen gibt es sogar zwei Restaurants für Tagesgäste. Natürlich eignet sich Lobos auch perfekt zum Baden. Playa de la Concha ist der bekannteste Strand der Robbeninsel und lädt mit seiner weiten Bucht zum Baden und Erholen ein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.